Blog

Geschichten über Bilder, die irgendwann irgendwo s o n s t entstanden sind.

Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit Natur
2660

Hochwasser an der Elbe in der Nähe von Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt. Für viele war es eine (wiederholte) leidvolle Erfahrung: Das Hochwasser an Donau und Elbe (und anderen Flüssen) im Frühsommer 2013. Für die Fotografin ist es auch ein dramatisch-fotografischer Moment. Ein (unlösbares) Dilemma?!

Vom ersten Bild gibt es auch eine größere Ansicht.

b2ap3_thumbnail_14_01_31_hochwasser.jpg

 

b2ap3_thumbnail_14_01_31_hochwasser2.jpg

 

b2ap3_thumbnail_13_06_15_hochwasser2.jpg

 

 

Zuletzt bearbeitet am Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
2599

An die Bäume im Winter: Gute Bäume, die ihr die starr entblätterten Arme / Reckt zum Himmel und fleht wieder den Frühling herab! / Ach, ihr müsst noch harren, ihr armen Söhne der Erde, / Manche stürmische Nacht, manchen erstarrenden Tag! / Aber dann kommt wieder die Sonne mit dem grünenden Frühling / Euch; nur kehret auch mir Frühling und Sonne zurück? / Harr geduldig, Herz, und bringt in die Wurzel den Saft dir! / Unvermutet vielleicht treibt ihn das Schicksal empor. (Johann Gottfried Herder)

 

b2ap3_thumbnail_12_02_12_havelland2.jpg

 

 

 

Zuletzt bearbeitet am Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
2633

Jedes Jahr im Dezember, und das schon seit sieben Jahren, gibt der Verein H2O e.V. (Verein zur Förderung lokaler Wasserprojekte in Entwicklungsländern) Kalender im CD-Format heraus. Die Fotos kamen, bis auf zwei Ausnahmen, von Andreas Bauer. Es geht beim Verkauf dieser Kalender um den guten Zweck. Aber natürlich soll einen Monat lang auch ein Foto den Besitzer des Kalenders erfreuen. Themen der letzten Jahre waren: Impressionen aus der Mongolei, aus Chile und aus Barcelona, thematische Bildserien wie Wasser oder Street Art. In diesem Jahr geht es bildlich um Strukturen in Natur und Umwelt. Es sind oft die Details, die unsere Blicke anziehen. Bestimmte Oberflächeneigenschaften und Strukturen zeigen sich erst bei wechselndem Licht oder sind Resultate fließenden Wassers. Vieles, wie die regelmäßigen Linien der gemähten Wiese sind menschengemacht. Andere, auch von Menschen geformte, Strukturen sind als Muster zwar faszinierend, stehen jedoch für eine zerstörte (wieder zu kultivierende) Umwelt. So erscheinen viele der Fotografien von Andreas Bauer als Metapher für das Chaos und die Ordnung gleichermaßen. Hier wird eine Bildauswahl gezeigt. Die Kalender können über den Verein H2O e.V. ab 5. Dezember erworben werden.

 

b2ap3_thumbnail_kalender_auswahl3.jpg

Gefrorenes und mit Rauhreif überzogenes Schilf.

 

b2ap3_thumbnail_kalender_auswahl2.jpg

Zum Trocknen geschichtetes Heu auf einer Alm in den Dolomiten.

 

b2ap3_thumbnail_kalender_auswahl.jpg

Versteinerte Seelilien.

 

b2ap3_thumbnail_kalender_gesamt.jpg

 

b2ap3_thumbnail_kalender_blatt.jpg

Titelbild und Monatsblatt des Kalenders.

 

 

 

Zuletzt bearbeitet am Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
2681

Kaum ist der November zur Hälfte vergangen, mit kaum hell werdenden Tagen, wächst die Sehnsucht nach Licht und Farbe. Der Blick zurück reicht nur bis zum Oktober. Wie reich die Natur (oder die Landwirtschaft) da noch wirkte. So wie bei diesem ausgewählten Bild aus dem Markgräflerland bei Lörrach.

 

b2ap3_thumbnail_13_11_18_weinhang.jpg

 

 

Zuletzt bearbeitet am Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag: